Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Hildesheim bewirbt sich mit seiner Region um den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2025“. Was auf den ersten Blick aussieht wie ein weiteres Kunstfestival, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als ein großes Projekt zur Stadt- und Regionsentwicklung mit den Mitteln der Kunst und Kultur. Hildesheim weiter zu entwickeln und zukunftsfähig zu machen, darin stimmen die Interessen vieler Kulturschaffender und Unternehmen in der Region überein.
Aber wie kommen Kultur und Wirtschaft zusammen? Welche Chancen bietet eine Zusammenarbeit zwischen Kultur- und (Kreativ-)Wirtschaft und regionalen Unternehmen (auch außerhalb des Bewerbungszeitraums und eines möglichen Titelgewinns Kulturhauptstadt Europas 2025)? Kann die Wirtschaft mit ihrem Unternehmergeist und ihren Erfahrungen im Bereich Innovation der Kultur helfen? Kann die Kultur ein Wirtschaftsfaktor sein, wenn es um die Gewinnung von Fachpersonal geht? Geht es um Geld? Geht es um Kultur? Geht es um beides?

Das Projektbüro Hildesheim 2025 lädt Sie in Kooperation mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hi-REG und der Industrie- und Handelskammer Hannover, Geschäftsstelle Hildesheim zu einer Online-Konferenz ein.

In zwei jeweils halbstündigen Vorträgen werden ein Experte und eine Expertin von ihren Erfahrungen aus der Praxis berichten und die Möglichkeiten für Hildesheim diskutieren:

Bernd Fesel (Berater der Kulturhauptstadt Ruhr2010 und Direktor des European Creative Business Network (ECBN)) wird zu grundsätzlichen Fragen des Zusammenhangs von (lokaler) Wirtschaft und Kulturhauptstadt sprechen.

Kristina Holst Rasmussen (Erhverv Business Association Aarhus, Dänemark) hat für die dortige Kulturhauptstadt 2017 die Schnittstelle zwischen Wirtschaft und KHS hergestellt und tut das noch heute. Sie liefert best-practice-Beispiele über gelungene (aber auch fehlgeschlagene) Versuche der Zusammenarbeit. (Vortrag in Englisch, Simultanübersetzung)

Das Team des Projektbüros stellt danach bereits begonnene Kooperationen zwischen Unternehmen und Kulturinstitutionen und –schaffenden vor.
Nach einem allgemeinen Fragenteil gibt es die Möglichkeit für ein terminiertes Speed-Dating von 2 Minuten. Zu Einzelgesprächen stehen hier die Referent*innen zur Verfügung sowie die Mitglieder des Projektbüros Hildesheim 2025. Mit diesen können bei Interesse Absprachen zur Sondierung von Kooperationen getroffen werden.

Wir bitten um Anmeldung über diesen Link.
Mit der Anmeldebestätigung geht Ihnen ein Teilnahmelink mit weiteren Informationen zu.