Fachkräfte finden und binden (Foto: shutterstock.com / GaudiLab)

Seit dem 01. Januar 2022 werden die Themenbereiche Smart City und Fachkräftemanagement unter der Dachmarke Hi Zukunft geführt. Hier werden interdisziplinär und unter Einbindung vieler verschiedener Akteure Zukunftsthemen bearbeitet. Dazu zählen sowohl die Themen Fachkräftemarketing und Fachkräftesicherung als auch das Ziel, Hildesheim technologisch fortschrittlicher, „grüner“ und sozial inklusiver zu gestalten. Hi Zukunft greift dabei auf ein großes Netzwerk zurück und dient als kompetenter Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Institutionen.

Gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Hildesheim und der HI-REG hat Hi Zukunft für eines der Zukunftsthemen – die Fachkräftesicherung – seit dem letzten Jahr eine Matching-Plattform für Fach- und Arbeitskräfte entwickelt, um adäquate Lösungen für die regionale Wirtschaft zu schaffen.

Die Region Hildesheim matcht!

Zusammen wurde ein wachsendes Netzwerk aus Fachkräfteabbauenden und -aufbauenden – also suchenden Unternehmen, Verwaltung und Politik geschaffen.

Bei all diesen Bemühungen sind stets die Ziele für die Region Hildesheim im Blick, um die Wettbewerbsfähigkeit der ansässigen Unternehmen zu erhalten:

  1. Unternehmen und Fachkräften Perspektiven aufzeigen und geben
  2. Fachkräfte hier vor Ort sichern und ein berufliches Abwandern in andere Regionen verhindern
  3. Fachkräftemangel frühzeitig entgegenwirken

Aktuell wurde die Matching-Plattform übersichtlicher und benutzerfreundlicher gestaltet und es wurden neue Fachkräfte hinzugefügt. Hierbei handelt es sich nicht mehr nur noch um Fachkräfte aus betriebsbedingten Entlassungen, sondern auch um einzelne qualifizierte Fachkräfte aus unterschiedlichen Unternehmen. Eine weitere Neuerung besteht darin, dass Unternehmen eigene Fachkräfte anmelden können. Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, ukrainische Geflüchtete in die Matrix aufzunehmen, um ihnen eine ergänzende Möglichkeit der Jobsuche in Hildesheim zu ermöglichen.

Unternehmen können Fachkräfte unbürokratisch und zügig hier finden. Außerdem können auch eigene Fachkräfte im Matching-Prozess angemeldet werden. Die Matching-Plattform soll sich zu einem fortschrittlichen und vielfältigen Instrument der Region Hildesheim weiterentwickeln.

Die Plattform lebt vom Engagement der Unternehmen. Diese können sich melden, wenn sie freiwerdende Fachkräfte in diese Plattform eintragen möchten. Das ist eine Chance, diese auf einem weiteren Weg ohne Leerlaufzeiten in den Arbeitsmarkt einzubinden. Der Login ist möglich unter www.hi-zukunft.de oder melden Sie sich bei Frau Karin Kreipe und Frau Melanie Winkelmann unter hi-zukunft@stadt-hildesheim.de.