IT-Sicherheit im vernetzten Auto

Die Digitalisierung eröffnet eine Vielzahl neuer Möglichkeiten für innovative Lösungen im Verkehrssektor durch Vernetzung und Automatisierung. Die Entwicklungen im Bereich des autonomen Fahrens und der Assistenzsysteme sowie der untereinander als auch mit der Infrastruktur vernetzten Autos stellen gleichzeitig aber auch hohe Anforderungen an die IT-Sicherheit. Automotive Cyber Security – ein komplexes und vielschichtiges Technikthema, bei dem die Herausforderung darin besteht, Sicherheitskonzepte aufeinander abzustimmen und in den Gesamtprozess zu integrieren.

Diese Themen rückt eine Veranstaltung in den Blick, die am 11. September vom Netzwerk Mobilität Niedersachsen, vom Projektbüro Digital Niedersachsen und vom ITS automotive nord unter dem Titel „Connected & Secured: Zur IT-Sicherheit im vernetzten Auto“ mit Unterstützung des TÜV Nord durchgeführt wird. Von 14 bis 17.30 Uhr diskutieren beim TÜV Nord in Hannover (Am TÜV 1) Experten und stellen Lösungsansätze vor.

Diese Vorträge stehen auf dem Programm:

Security als Basisbaustein der Digitalisierung (Dr. Christian Gierds, Carmeq GmbH)

Security Herausforderungen in der Entwicklung (Jens Frauenschlaeger, Bosch Engineering GmbH)

Automotive Security: Reaktionen auf eine sich stark verändernde Umwelt (Sebastian Alexander Eckhardt, IAV GmbH)

Einfluss von Security auf das Tagesgeschäft im Automotive Aftersales (Prof. Dr.-Ing. Stefan Goß, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, IFST Institut für Fahrzeugsystem- und Service-Technologien

Nähere Angaben finden Sie auf der Website zur Veranstaltung. Dort finden Sie auch einen Link zur Anmeldung, die für eine Teilnahme erforderlich ist. Anmeldeschluss ist der 6. September.