(Bild: BNW – Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH
Um zukunftsfähig aufgestellt zu sein, sind Unternehmen gefordert, die digitalen Kompetenzen der eigenen Mitarbeiter:innen aufzubauen und fortlaufend weiterzuentwickeln. Denn Tätigkeiten und Arbeitsprozesse erfahren durch den starken Einzug digitaler Anwendungen immer mehr Veränderungen. Dabei eröffnet der Digitalisierungsprozess erhebliche Chancen und bringt gleichzeitig große Herausforderungen mit sich. Investitionen in neue Technologien und Strukturen benötigen eben auch Investitionen in die Kompetenzen der Beschäftigten, denn technologische Umbrüche verändern die Arbeitswelt. Die Lösung kann die Ausbildung von unternehmensinternen Spezialistinnen und Spezialisten für digitale Transformation und Veränderungsmanagement sein.

Ein möglicher Weg, wie diese Veränderungs- und Transformationsprozesse ganz praktisch umgesetzt werden können, wurde im 1. Dialogforum „Transformationslotse“ mit Unternehmen aus der Region Hildesheim am 07. Juli 2021 diskutiert. Die Gemeinschaftsinitiative Fachkräfte Region Hildesheim (FaReHi) hatte Unternehmen zu einem spannenden Austausch eingeladen. In der Gemeinschaftsinitiative FaReHi arbeiten die Partner (Agentur für Arbeit Hildesheim, Jobcenter Hildesheim, Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen, IHK Hannover, Welcome Center Region Hildesheim und Wirtschaftsförderungsgesellschaft HI-REG) für die zentralen Zukunftsaufgaben Bildung und lebenslanges Lernen an regionalen Lösungen.
Neben einer Vorstellung des Qualifizierungsprojekts „Transformationslotsen“ durften die Teilnehmer von der Peiner Umformtechnik GmbH, die bereits erfolgreich Transformationslotsen ausgebildet haben, ganz praktische Eindrücke in diese Qualifizierung gewinnen. Im Fokus stehen das mittlere Management in der Produktion und die produktionsnahen Bereiche, z. B. Meister:innen, Techniker:innen sowie Qualitätsmanager:innen. Die ausgebildeten Transformationslotsen im Unternehmen geben dann ihr Wissen in ihrem jeweiligen Arbeitskontext an die Belegschaft weiter. Dadurch stärken sich zum einen die unternehmensinternen Transformationskompetenzen der Belegschaft und die qualifizierten Mitarbeiter wirken beim Kompetenzaufbau mit. Die vorgestellte Qualifizierung zum Transformationslotsen kann bei Bedarf durch die Agentur für Arbeit finanziell unterstützt werden.

Sollten Sie an Weiterbildungsmöglichkeiten und dem Qualifizierungsangebot „Transformationslotsen“ für Ihre Mitarbeiter:innen interessiert sein, nehmen Sie gerne Kontakt zu Franziska Wolkenhauer (wolkenhauer@hi-reg.de) auf.