Jugend forscht Regionalwettbewerb Hildesheim

Sieger und Sponsoren Jufo und Schüler experimentieren 2020 | Copyright: C. Kolbe

Getreu dem diesjährigen Motto „Schaffst du!“ versetzten die Jungforscher*innen beim diesjährigen Jugend forscht Regionalwettbewerb in Hildesheim die nahezu 1.000 Besucher*innen mit ihren spannenden MINT-Projekten ins Erstaunen. Insgesamt traten an den beiden Wettbewerbstagen in der Halle39 137 Teilnehmer*innen mit 75 Projekten an.

Einen Tag später, am 21. Februar, wurden sie bei der Feierstunde im Audimax der Universität Hildesheim geehrt und die besten Ideen mit Platzierungen sowie zahlreichen Sach- und Sonderpreisen geehrt. Regionalwettbewerbsleiter Daniel Kahle lobte dabei die kreativen und interessanten Beiträge aller Teilnehmer*innen, die sich in ihren jeweiligen Sparten Jugend forscht oder Schüler experimentieren und in einem der sieben Fachgebiete Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Mathematik/Informatik, Geo – und Raumwissenschaften und Technik bewiesen haben. Für die Erstplatzierten der beiden Sparten geht es nach dieser regionalen Runde weiter auf die Landeswettbewerbe in Oldenburg und Clausthal-Zellerfeld.

Neben den Preisen für die Teilnehmer*innen wurde das Erich Kästner Gymnasium Laatzen mit dem Schulpreis des Sponsorpools Niedersachsen im Wert von 250 € und die Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule Göttingen-Geismar mit dem Jugend forscht Schulpreis 2020 im Wert von 1.000€  ausgezeichnet. Den Sonderpreis für engagierte Talentförderer erhielt Tanja Augustin von der Renataschule für die erfolgreiche Betreuung von etlichen Projekten in den vergangenen Jahren. Die Lehrerin Katharina Lehmann vom Ratsgymnasium Peine erhielt außerdem den Sonderpreis Magnetarium.

Für musikalische Unterstützung sorgte ein Trompetenquartett, das beim Hildesheimer Regionalwettbewerb Jugend musiziert bereits den Regionalsieg erreichen konnte und sorgte damit für eine besonders feierliche Atmosphäre.

Die Patenunternehmen des Wettbewerbs sind nach wie vor die Robert Bosch GmbH, die Sparkasse Hildesheim Goslar Peine und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hildesheim Region (HI-REG) mbH. Als Unterstützer fungieren die Bernward Mediengesellschaft mbH, die Event Werft GmbH, das Explore Sciencenter, die Hildesheimer Allgemeine Zeitung, die ProChem GmbH, die Stiftung NiedersachsenMetall, die Stiftung Universität Hildesheim sowie die Stadt- und Regionalverkehr Hildesheim GmbH. Neu dabei sind seit diesem Jahr die kwg Kreiswohnbaugesellschaft und der Förderkreis Nutzung Nachwachsender Rohstoffe Regenerativer Energien Borsumer Kaspel (kurz: FNNR) e.V..

Weitere Informationen zum Regionalwettbewerb Hildesheim gibt es im Internet unter www.jufo-hildesheim.de.