Eröffnung des EXPLORE in Alfeld (v.l.n.r.): Franc Schulz, Björn Thümler, Matthias Ullrich, Anke Hoefer, Jürgen Twardzik, Thomas Warnecke, Sarah Zurke (Foto: HI-REG)

Nachdem das EXPLORE nun schon über ein Jahr erfolgreich in Hildesheim Kindern und Jugendlichen einen außerschulischen Raum zum Forschen und Experimentieren bietet, ist am 22. Oktober die erste Außenstelle in Alfeld im Rahmen der „JobDatingDays!“ eröffnet worden. Der niedersächsische Wissenschaftsminister Björn Thümler äußert sich begeistert darüber, was die Region aus sich heraus geschaffen hat.

Mit den „JobDatingDays!“ und dem Portal „DateYourJob!“ hatte der Industrieverein Alfeld – Region e.V. sich bereits für die Kinder und Jugendlichen der Region und damit für das Fachkräftethema stark gemacht. Jetzt kommt das EXPLORE hinzu, in dessen Außenstelle in der BBS Alfeld nun auch regelmäßig verschiedene Angebote und die Möglichkeit zum „Freien Forschen“ angeboten werden. Zur besseren Vernetzung ist aus dem IVA heraus extra ein neuer Arbeitskreis gegründet worden, in dem sich Unternehmen beteiligen können.
Dass das Interesse groß ist, haben am 23. und 24. Oktober die „JobDatingDays!“ gezeigt. Rund 3.000 Jugendliche haben die mehr als 80 Stände in der BBS Alfeld gefüllt und interessiert Fragen gestellt. „Sowohl die Jugendlichen als auch die Eltern und Großeltern waren sehr wissbegierig“, berichtet Verena Steffan – Projektleiterin des EXPLORE Sciencenters – begeistert.

Doch das EXPLORE wächst nicht nur mit dem neuen Standort: Der Verein Open MINT, der hinter dem EXPLORE Sciencenter steht, freut sich besonders, im Oktober auch einen weiteren Partner in den Reihen der Unterstützer begrüßen zu können. Als neuen, starken Kooperationspartner konnte die kwg (Kreiswohnbaugesellschaft Hildesheim mbH) dazu gewonnen werden. Damit sind es aktuell 10 Institutionen und Unternehmen, die das EXPLORE unterstützen.

Weitere Infos unter www.explore-hi.de

Kooperation der kwg und des Open MINT in der Region e.V. (v.l.n.r.): Matthias Ullrich & Matthias Kaufmann