Beste Note für den Wirtschaftsstandort

Hier geht es den Unternehmen sehr gut: Der Wirtschaftsstandort Region Hildesheim weist nach dem aktuellen Regionencheck der Creditreform ein lediglich sehr geringes Insolvenzrisiko auf. Abbildung: Datenquelle: Creditreform; Darstellung: HI-REG mit Erlaubnis der Creditreform

Hervorragendes Ergebnis für den Wirtschaftsstandort: Mit einem Risikoindikator von 1,41 Prozent erreicht die Region Hildesheim erneut die Bestnote „Sehr gut“. Das ergab die neue Untersuchung der Creditreform Hildesheim zu den Ausfallrisiken von Unternehmen für das Jahr 2016. Damit hat sich die Region im Vergleich zum vorhergehenden Ergebnis mit 1,49 Prozent nochmals verbessert.

Für den Regionencheck 2016 untersuchte die Creditreform insgesamt 10.198 Unternehmen in der Region Hildesheim nach ihrem Insolvenz- und Ausfallrisiko. Mit dem so genannten Creditreform Risiko-Indikator (CRI) wird schließlich die Ausfallwahrscheinlichkeit gemessen. Mit ihrem ausgezeichneten Resultat setzt sich die Region Hildesheim in Südniedersachsen weiterhin von ihren direkt angrenzenden Nachbarregionen ab und festigt ihre hervorragende Position innerhalb der Metropolregion. Insgesamt betrachtet haben sich aber alle niedersächsischen Regionen bis auf wenige Ausnahmen positiv entwickelt bzw. konnten ihre vorherige Bewertung erhalten.

Die aktuelle Untersuchung unterstreicht, dass die Region Hildesheim eine gesunde Unternehmensstruktur aufweist und sich diese von Jahr zu Jahr besser entwickelt – eine Tendenz, die sich abgesehen von den Krisenjahren 2008/2009 seit dem Jahr 2003 immer stärker verfestigt. „Dass die Region Hildesheim ein so gutes Ergebnis erzielt, ist vor allem in den kleinen und mittelständischen Betrieben begründet, die den Wirtschaftsstandort wesentlich prägen. Für die Risikostruktur einer Region ist dies viel besser, denn die Abhängigkeit von großen Playern wirkt sich in Krisenfällen eher problematisch aus. Insgesamt ist derzeit das Konsumklima äußerst positiv. Darüber hinaus ist vor allem das Handwerk ausgelastet, denn dank der lockeren Zinspolitik investieren zum Beispiel viele Menschen in ihr Haus“, erklärt Jörg Kruse, Geschäftsführer der Creditreform Hildesheim.

Der Risiko-Indikator hat sich zudem im Verhältnis zu den entsprechenden Werten für Deutschland außerordentlich positiv entwickelt: Seit dem Jahr 2004 schneidet die Region Hildesheim kontinuierlich besser ab als die Bundesrepublik insgesamt.

Mit der aktuellen Analyse wird ein klares Zeichen gesetzt: Der Wirtschaftsstandort Region Hildesheim bietet Unternehmen beste Rahmenbedingungen, um sich hier positiv zu entwickeln. Das untermauert auch die Prognose der Creditreform für das Jahr 2017: Hier rechnet man mit einer weiteren Verbesserung und einem Risikoindikator von nur noch 1,37 Prozent.

Hier gelangen Sie zum Regionencheck der Creditreform Hildesheim.