Bei der Auftaktveranstaltung des Regionalwettbewerbs Hildesheim, die in diesem Jahr beim Unterstützer, der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine stattfand, freuen sich die anwesenden Juroren, Paten und Unterstützer gemeinsam auf eine neue Wettbewerbsrunde Jugend forscht und Schüler experimentieren. (Foto: Kolbe)75 Projekte und 138 Teilnehmer: Diese Zahlen verkündete Jugend forscht Regionalwettbewerbsleiter Daniel Kahle beim Pressegespräch in der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine am 21.01.2020 zum Auftakt der neuen Runde. Insgesamt treten in diesem Jahr beim Regionalwettbewerb in Hildesheim 34 Arbeiten in der Sparte „Schüler experimentieren“ (für SchülerInnen ab der 4. Klasse bis 14 Jahren) und 41 Arbeiten in der Sparte „Jugend forscht“ (für SchülerInnen ab 14 bis zum ersten Studiensemester) an.

Die Ausstellung findet am 19. und 20. Februar in der Halle39 und die Feierstunde am 21. Februar im Audimax der Stiftung Universität Hildesheim statt. Aus dem Landkreis Hildesheim sind 11 Schulen mit Jungforschern und engagierten Betreuern vertreten.

Besonders auffällig ist in diesem Jahr, dass besonders viele Projekte in den Bereichen Biologie und Chemie antreten. Ein Trend der letzten Jahre setzt sich fort: Viele Projekte beschäftigen sich mit den Herausforderungen von Klimawandel und anderen ökologischen Problemen und bieten findige und kreative Lösungsansätze. Die Jüngsten beginnen mit ihrer Forschung schon mit 10 Jahren, die Ältesten sind bis zu 19 Jahre alt.

Der fördernde Kreis der regionalen Jugend forscht Familie ist in diesem Jahr um zwei neue Unterstützer reicher. Neu hinzugekommen sind der  Förderkreis Nutzung nachwachsender Rohstoffe regenerativer Energien Borsumer Kaspel e.V., kurz: FNNR e.V., und die kwg Kreiswohnbaugesellschaft Hildesheim mbH.

Die Patenunternehmen des Wettbewerbs sind nach wie vor die Robert Bosch GmbH, die Sparkasse Hildesheim Goslar Peine und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hildesheim Region (HI-REG) mbH. Als Unterstützer fungieren außerdem weiterhin: Bernward Medien GmbH, Event Werft GmbH, EXPLORE Sciencenter, Hildesheimer Allgemeine Zeitung, ProChem GmbH, Stiftung NiedersachsenMetall, Stiftung Universität Hildesheim sowie Stadt- und Regionalverkehr Hildesheim GmbH.

Weitere Informationen zum Regionalwettbewerb Hildesheim gibt es im Internet unter www.jufo-hildesheim.de.